Sie sind hier: Unser Ortsverein / Ortsverein

Kontakt

DRK Ortsverein Engstingen-Hohenstein
Schwefelstr. 10
72829 Engstingen

info[at]drk-engstingen-hohenstein[dot]de

Vorstand:

Claus Dürr

Bereitschaftsleitung: 

Nina Schnitzer

Denise Wiedner

Nico Bayer

Ortsverein: Geschichte, Meilensteine und Zahlen

Über 40 Jahre Ortsverein - eine bewegte Geschichte

Der Ortsverein Engstingen des Deutschen Roten Kreuzes wurde im Jahr 1973 durch verschiedene Bürger und einige Feuerwehrmänner gegründet.

Bereits im selben Jahr hat die gesamte Bereitschaft an einer Erste-Hilfe-Ausbildung teilgenommen. Dieser folgte gleich anschließend eine Sanitätsdienstausbildung.

Durch eine Fahrzeugspende (Krankentransportwagen Typ VW-Bus) der Firma Glück kam der Ortsverein Engstingen zu seinem ersten Fahrzeug. Dieses wurde auch sofort nach der Indienststellung im Februar 1974 von den frisch ausgebildeten Sanitätern im Rettungsdienst un Krankentransport eingesetzt. Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft wurde für die Nacht und Wochenenden ein öffentlich bekannter Dienstplan erstellt. Nach kurzer Zeit haben die ortsansässigen Mitglieder auch einen Bereitschaftsdienst an den Wochentagen aufgebaut. Die Eintreffzeiten des Rettungsdienste aus Reutlingen und Münsingen waren damals sehr lange. Deshalb hat der Ortsverein den Rettungsdienst in der Gemeinde und der umliegenden Region fast vollständig ehrenamtlich abgedeckt. Die Vierundzwanzig-Stunden-Bereitschaft wurde ein Jahr bis zum Februar 1975 aufrecht erhalten. Dann wurde die hauptamtliche Rettungswache im Feuerwehrgerätehaus in Großengstingen in Betrieb genommen.

Die hauptamtlich besetzte Rettungswache, welche anfangs rund um die Uhr und später aus Kostengründen nur noch im Tagdienst besetzt wurde, übernahm nun die rettungsdienstliche Versorgung in Engstingen und Umgebung.

Zusammen mir den umliegenden Bereitschaften hat die Bereitschaft Engstingen während den nicht besetzten Nachtzeiten wiederum den Rettungsdienst ehrenamtlich übernommen. Seit 1976 ist die Rettungswache wieder rund um die Uhr hauptamtlich besetzt. Ehrenamtliche Kräfte werden seither als zweite Person, hauptsächlich an den Wochenenden eingesetzt.

Neben der damals wichtigen rettungsdienstlichen Arbeit bereut der Ortsverein seiner seit Gründung die Vereine, Organisatioren und Gemeinden bei ihren vielfältigen Veranstaltungen mit einem individuell angepassten Sanitätsdienst.

Seit 1974 bietet der Ortsverein für die Bevölkerung  Erste-Hilfe-Kurse an. Wurden anfänglich Sofortmaßnahmen und Erste-Hilfe am Kind, Sonderausbildungen für Sportvereine bis hin zu Ausbildungen der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Aktuell werden auch Sonderausbildungen für den Einsatz von Defibrilatoren angeboten.

Bereits im Jahr 1971 gab es unter der Regie des Ortsvereins Sonnenbühl den ersten Blutspendetermin in Engstingen. Ab dem Jahr 1973 wirkte der Ortsverein Engstingen mit und seit dem Jahr 1974 werden alle Termine von unserem Ortsverein organisiert und durchgeführt. Eine anfängliche Spenderzahl von ca. 100 Konserven konnte bis zu einem derzeitigen Schnitt von ca. 350 Konserven ausgebaut werden, wobei unser bestes Ergebnis im Jahr 2001 bei 419 Konserven lag. Insgesamt gab es in Engstingen über 12500 bei über 40 Terminen. Seit Oktober 1998 bietet das Rote Kreuz auch Blutspenden in Hohenstein an. Aufgrund der räumlichen Situation wurden zwischenzeitlich alle Termine in die Hohensteinhalle verlagert.

Durch eine groß angelegte Werbeaktion im Jahr 2001 konnten wir mit Jahresbeginn 18 aktive Mitglieder aufnehmen. Von zuvor 4 weiblichen und 11 männlichen aktiven Mitgliedern wuchs unsere Bereitschaft auf nunmehr 21 Aktive (Stand 2012) Helfer vor Ort. Ein Großteil hat eine Funktionsausbildung absolviert. Zwölf Mitglieder haben eine rettungsdienstliche Ausbildung (Rettungsassistent, Rettungssanitäter, Rettungshelfer). Drei unserer Bereitschaftsmitglieder sind in der psychologischen Betreuung ausgebildet und wirken im PSNV (Psychosoziale Notfallversorgung) mit.

Meilensteine des Ortsvereins:

2016

Kauf von 6 neuen und modernen Handfunkgeräten FuG 11b mit Li-Ionen-Akkus installiert in allen 3 Einsatzfahrzeugen


2015    

Kauf eines Rettungswagens als Ersatz für den im Jahr 2003 beschafften KTW

 

2013    

40-jähriges Jubiläum des Ortsvereins

Ersatzbeschaffung Mannschaftstransportwagen (MTW)

 

2008    

Neubeschaffung eines Krankentransportwagens (KTW) VW T5 mit einem Ausbau von AmbulanzMobile für den in die Jahre gekommenen KTW in Oberstetten (DB 310)

 

2006    

Umstellung von analoger auf digitaler Alarmierung. Der Ortsverein beschafft 20 neue Melder für die Alarmierung der unterschiedlichen Strukturen

 

2003    

Kauf eines unfallbeschädigten Rettungswagens. Reparatur und Einrichtung als Krankentransportwagen für die Aufgaben des Ortsvereins. Dieser ersetzte das altersschwache Fahrzeug aus dem Jahre 1983

 

2001    

Umstrukturierung des Ortsvereines und offizielle Eingliederung der Gemeinde Hohenstein (Satzungsänderung 2002 in Ortsverein Engstingen-Hohenstein)  

Kauf eines weiteren Krankentransportwagens (DB 310 Binzausbau gebraucht)

Kauf von 4 AED-Geräten (Automatisierter Externer Defibillator) und Ausrüstung für die Helfer vor Ort-Kräfte unseres Ortsvereins

 

1993    

Einzug in die neuen Diensträume im Backhaus Kleinengstingen, Indienststellung des neuen Manschaftstransportwagen (VW Synchro)

 

1986    

Gründung der ersten Jugendrotkreuzgruppe

 

1983    

Indienststellung des neuen Krankentransportwagens (DB 310 mit Binzausbau)

 

1979    

Einzug in die neuen Garagen - Anbau am Feuerwehrgerätehaus

 

1975    

Einzug in die Diensträume bei der Feuerwehr in Großengstingen

 

1974    

Spende eines Krankentransportwagens durch die Familie Glück

 

zum Seitenanfang

Unser Ortsverein in Zahlen:

Zu unseren aktiven Mitgliedern gehören:

  • 4   Rettungsassistenten
  • 8   Rettungssanitäter
  • 2   Rettungshelfer
  • 11 Sanitätshelfer ABC

Wir verfügen über folgende Fachausbildungen:

  • 1 Feldkoch
  • 1 Ausbilder Erste Hilfe
  • 1 OrgLeiter Rettungsdienst
  • 1 Lehrrettungsassistent