Sie sind hier: Angebote / Helfer vor Ort (HvO)

Kontakt

DRK Ortsverein Engstingen-Hohenstein
Schwefelstr. 10
72829 Engstingen

info[at]drk-engstingen-hohenstein[dot]de

Vorstand:

Claus Dürr

Bereitschaftsleitung: 

Nina Schnitzer

Denise Wiedner

Nico Bayer

Helfer vor Ort (HvO oder First Responder)

"First Responder" bedeutet schnelle erste Hilfe vor Ort, Ersthelfer oder professionelle Nachbarschaftshilfe - freiwillig, kostenlos und auf Spenden basierende Dienstleistung zum Wohle der Bürgerschaft. 

Sie sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete Helferinnen und Helfer unseres Ortsvereins überbrücken als Helfer vor Ort die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Denn die Zeit ist der entscheidende Faktor! 

Mit jeder Minute sinkt die Überlebenschance z. B. bei einem Herz-Krauslaufstillstand um bis zu zehn Prozent!

Das bedeutet: Wenn bei einem Notfall in Engstingen oder Hohenstein das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz oder der Notfallort durch die ehrenamtlichen Helfer schneller als für den Rettungsdienst zu erreichen ist, alarmiert die zuständige Rettungsleitstelle in Reutlingen zusätzlich zum Rettungsdienst den Helfer vor Ort (HvO). Dieser fährt meist mit seinem privaten PKW oder mit den vereinseigenen Einsatzfahrzeugen an den Notfallort und beginnt mit professionellen und erweiterten Erste - Hilfe - Maßnahmen, bis der Rettungsdienst/Notarzt eintrifft.

Foto: Gruppe von DRK-Helfern mit Rettungsausrüstung

 

Bildergebnis für euronotruf

Wir sind für Sie 24h am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr einsatzbereit!

Die HvO's führen entsprechende lebenserhaltende Basismaßnahmen wie z. B. Herz-Lungen-Wiederbelebung, Lagerung des Patienten, Betreuung, blutstillende Maßnahmen usw durch. Eine wichtige Aufgabe ist auch die entsprechende frühe Rückmeldung an die Leitstelle.

Den einzelnen HvO's unseres Ortsvereins steht hierfür eine kompakte Notfallausrüstung i. F. einer Notfalltasche oder als Notfallrucksack (in den Fahrzeugen) meist mit einem Automatischen Externen Defibrillator (AED) zur Verfügung.

Sie besteht aus:

  • Blutdruckmessgerät + Stethoskop
  • manuelle Absaugmöglichkeit
  • Beatmungsbeutel + Masken Gr. 3 + 5
  • Guedel-Tuben
  • I-GEL (Larynx-Tubus)
  • Blutzucker-Messgerät
  • Rettungsdecken
  • Verbandmaterial
  • (Kleider-)Schere
  • Pupillenleuchte
  • evtl. einem AED
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • HWS-Immobilisation (Stifneck variabel)
  • etc.

Ausbildung:

Die Ausbildung umfasst einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden und eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden. Dazu kommt eine zusätzliche Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation mit dem AED und der I-GEL.

Durch das Mitfahren auf Rettungswagen werden praktische Erfahrungen ausgebaut und ergänzt.

Selbstverständlich bilden sich unsere Helfer vor Ort ständig fort. In der Rubrik Termine / Dienstplan können Sie die aktuellen Fortbildungsangebote einsehen. Diese sind, wie alle unsere Dienstabende, öffentlich - Gäste sind herzlich willkommen.

zum Seitenanfang